--- Luv Mah Chucks, Baby ---
vier berge

es gibt keinen weg, dem tod zu entkommen oder vor ihm zu flüchten- das wäre so, als ob man von vier bergen umgeben wäre, die den himmel berühren, und die man überwinden wollte, um der umkesselung zu entfliehen... vor diesen vier bergen, geburt, alter, krankheit und tod gibt es kein entrinnen... das älterwerden verdrängt die jugend, krankheit beeinträchtigt die gesundheit, der verfall des lebens hebt alle guten, dem menschen mitgegebenen eigenschaften auf, und der tod beendet das leben... mit welchen qualitäten wir auch ausgestattet sein mögen, vor dem tod können wir nicht weglaufen... wir können weder durch reichtum oder zauberei noch durch das wiederholen von mantras und gebten oder medizin den tod aufhalten... deshalb sind wir gut beraten uns auf den tod vorzubereiten...

dalai lama

3.11.10 00:02
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Myself

Startseite

Blog

Links

Design

Coco
Bittersweet
Gratis bloggen bei
myblog.de

Gratis bloggen bei
myblog.de