--- Luv Mah Chucks, Baby ---
burnout

die woche ist zum erschaudern... ich kann das gefühl nicht beschreiben, dass tief in meinem inneren schlummert... ich bin reif für die insel... das ist wahr... diese woche meinen freien tag nicht bekommen, den ich dringend benötigt hätte... der mittwoch abend ist so ausgefallen, dass ich unter tränen bestürzt am tisch saß und ich nicht wusste, was mir der nächste tag bringen möge... mein entwicklungsgespräch... ein gespräch, dass nach meiner arbeitszeit, mit meinem chef, stattfinden sollte... nach 14 uhr noch einmal mehr wie 3 stunden im büro verbracht habe... yasmine du bist zu kreativ für diesen beruf, hast dir den falschen beruf auserwählt, möchte aber nicht sagen, dass du die lehre abbrechen sollst... aha... yasmine, du bist nicht mit freude dabei, dir fehlt die motivation... aha... yasmine, du bist doch kreativ, fang doch mal an umzubauen... aha... yasmine, beteilige dich doch mal... nach feierabend, trink doch mit uns ein bierchen... aha... yasmine, es wäre schön, wenn du nach der schule ab und an mal zu uns in den markt fährst, auf einen kaffee und mal fragst, was wir so machen... aha... yasmine, sage dir, dass leben ist schön... aha... yasmine, du bist eingeladen zu einem wochenende in der sansibar... aha... yasmine, was hälst du von der und der kollegin... aha... yasmine, du kannst keine verantwortung übernehmen... aha... yasmine, hau doch mal auf den tisch... aha... yasmine, ich warte darauf die zweite jasmin kennen zu lernen... aha... man, man und nochmals man... die bewertung wird immer schlechter, wobei ich bei gewissen punkten, die ich hier aufgezählt habe, nicht verstehe, was die in einem entwicklungsgespräch zu tun haben... wie sansibar oder was mein auto macht und welchen sport ich so treibe... ich habe mich als verantwortungsbewusst erklärt, wenn ich beispielsweise den tresor manage (was ich normalerweise nicht dürfte) oder an die inventur denke und vorbeuge oder oder... aber das hat mit verantwortung null zu tun... ich habe keine motivation, weil ich in diesem markt nicht einmal die chance gehabt habe auszubildende zu sein... nach einem jahr versucht man mir nun alles beizubringen... also ein crashkurs... es hieß, ich solle gezielter fragen stellen... wenn ich auf der arbeit gemobbt werde, dann wende ich mich schon gar nicht mehr an die personen... mir wurde gesagt, yasmine, dass ist noch zu früh für dich... heute heißt es, warum kannst du es nicht... ich habe es immer wieder und wieder erklärt bekommen wollen... doch man hilft mir nicht, denn ich bin in ihren augen zu dumm... nein, das verstehst du nicht... ich bin die beste in meiner klasse, mit einem perfekten einser schnitt und die wollen mir weiß machen, dass ich dumm wäre... wie soll ich spaß an der arbeit empfinden, wenn ich die türe reinkomme und meine kolleginnen mir direkt ins gesicht lachen... ohne hemmung... macht es einem da spaß zu arbeiten??? nein, aber ich gehe jeden tag hinein und jeden tag lass ich das über mich ergehen... ich ergreife keine initiative... wie oft habe ich gesagt, dass ich nicht als kassiererin ausgebildet werde und sie mich woanders einsetzen sollen... nichts dergleichen wurde gemacht... wie sagte der chef... yasmine, du bist nur auf dem blatt auszubildende... mehr nicht... ja, danke, dass weiß ich... und darum, dass andere dieses blatt nicht gesehen haben, können sie gar nicht wissen, wie wichtig meine lehre für mich ist... aber man muss es mir auch unnötig schwer machen... yasmine, rede öfter mit mir... über deine katze, über das wetter... hä??? ich bin total fehl am platz... wenn ich die möglichkeit hätte mich mit jemanden zu unterhalten, dann würde ich 1. nicht an der kasse hocken 2. nicht in der morgenschicht arbeiten 3. über betriebliche dinge reden wollen und 4. das private gehört da nicht hin... ja, ich gebe es zu, dass dieser beruf nicht mein herzenswunsch ist... aber es heißt nicht, dass ich mich nicht trotzdem für diesen beruf interessiere oder ich überhaupt keine freude daran finde... das ist nicht wahr... das leben ist schön, yasmine... ja, das leben könnte schön so manchmal schon sein... es sind die kleinen dinge im leben... es ist nicht nur der beruf... dafür lebe ich nicht... nicht ich, die yasmine...  das kann ein, vom baum, herunter gefallenes blatt sein, es kann das schnurren meiner katze sein, es kann die stille im wald sein, es kann ein familienfest sein, eine umarmung, ein lächeln oder ein kuss des windes... diese dinge bringen freude... und auch mir beschert es freude, wenn ich einem kunden helfen konnte und auch dieser mich anlächelt... dann bin ich zufrieden und weiß, ich habe alles gut gemacht... mein herz rast und rast, ich will es besänftigen, aber da schlummert was im inneren... unzufriedenheit, ruhelosigkeit, besorgnis, angst... ich muss diesen sonntag auch arbeiten wegen dem werbefilm... ich freue mich schon darauf... jetzt kommt das aber... ich brauche dringend mal einen tag frei, einen tag ohne mein unternehmen... weder im radio, noch im fernsehen, noch auf den straßen, noch in meinem zimmer... alles stehen und liegen lassen und das hinter sich lassen... vielleicht gehe ich jetzt noch spazieren für eine stunde... mir meine freude holen, im stillen wald, wo der wind mir sanft die wangen küsst... macht`s gut und besser...

3.9.10 17:44
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(5.9.10 13:01)
Du schaffst das Ich weiß es...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Myself

Startseite

Blog

Links

Design

Coco
Bittersweet
Gratis bloggen bei
myblog.de

Gratis bloggen bei
myblog.de